Für Busunternehmer

  • Sie sind Omnibusunternehmer und suchen dringend Fahrer?
  • Ihre Fahrer fahren nicht gerne mit den Minibussen, da sie dort keine Zulagen bekommen?
  • Oder zahlen Sie Ihren Fahrern die teuren Zulagen auch am Minibus, um sie nicht zu verlieren?
  • Sie sind bisher mit Mietwagen bis 8 Sitzplätzen (Pkw) unterwegs, kommen aber damit an Ihre Kapazitätsgrenzen? Am Umstieg haben Sie bisher die höheren Personalkosten gehindert?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit JA beantworten, dann gibt es hier eine Lösung:
Den D1-Führerschein!

 

Warum suchen Sie nicht reine Minibus-Fahrer für Ihre Mercedes Sprinter oder VW Crafter? Diese sind billiger, hochmotiviert und lernen für einen eventuellen späteren Einsatz auf den großen Bussen.

Hat sich der Fahrer bewährt, können Sie ihn beim Erwerb des D-Führerscheines unterstützen. Die D195-Prüfung wird zu 100% für D95 angerechnet. Es entstehen hier keine zusätzlichen Kosten.

Bisher ist diese „Karriereplanung“ meist daran gescheitert, dass keine Fahrschule die Ausbildung der Klasse D1 bzw. D1 95 angeboten hat. Wer will schon € 3.000,- in die Ausbildung eines jungen Menschen stecken, der dann doch nur mit maximal 16 Personen herumfährt?

 

Bei der D1-Ausbildung ist nicht nur der geringere Preis der Ausbildung ein Faktor. Auch die Kosten für die verkehrspsychologische Untersuchung und den Erste-Hilfe-Kurs fallen weg.

Natürlich ist es einfacher, wenn jeder Fahrer mit jedem Bus und jedem Anhänger fahren kann, aber ist es auch wirtschaftlich?
www.fahrschulbus.at hat Partnerfahrschulen in Ostösterreich, welche ab sofort auch die Klasse D1 anbieten. Dort können Sie sich ihren Personalnachwuchs stückchenweise und preisgünstig heranziehen und dabei gleichzeitig Aufstiegsperspektiven für junge Fahrer bieten.

Gerne beraten wir Sie individuell und machen Ihnen ein für Sie maßgeschneidertes Angebot!